News

November 2017
Sieg_fussball
DERBYSIEG!!!

SG FSV Großbreitenbach/Altenfeld I - SV Gehren I

 

Am Ende ein verdienter Sieg unserer 1. Mannschaft. Das Spiel verlief bei widrigen äußeren Bedingungen sehr kampfbetont, aber ohne große Highlights. Die Gäste aus Gehren hatten kaum Torchancen, ließen aber ihrerseits nur wenig zu. Der goldene Treffer fiel in der 70. Minute: B. Betz bringt einen Freistoß von halbrechts in den Strafraum, T. Langguth und N. Thiel gehen beide zum Ball, wobei der Gästeverteidiger das Spielgerät per Bogenlampe ins eigene Tor lenkt. 

Durch den Sieg festigte man den 9. Tabellenplatz. Weiter geht es nächste Woche in Schwarza.

Lilith_klassikercup_2017
Klassiker Cup Endwertung

Unsere Lilith hat in ihrer Altersklasse den 2. Platz belegt. Um in die Endwertung zu kommen, müssen mindestens 5 Läufe absolviert werden.
Herzlichen Glückwunsch für die tolle Platzierung!!!

Langewiesen
Tabellenführung verteidigt

TSV Langewiesen I - SG FSV Großbreitenbach/Altenfeld II  0:3

 

Ein hochverdienter Sieg der 2. Mannschaft! Von Beginn an setzten unsere Jungs die Gastgeber unter Druck und erarbeiteten sich erste Chancen. Die Abschlüsse waren jedoch zu ungenau, ebenso die der langewiesener Hausherren. Kurz nach der Pause konnte dann T. Aust den Führungstreffer per direkter Ecke erzielen (49.). Nur 12 Minuten später erhöhte L. Harwath nach schöner Einzelleistung überlegt auf 0:2. Glück hatte man kurz darauf, als Langewiesen den Pfosten traf. Die endgültige Entscheidung dann in der 73. Minute: R. Werlich erkämpft sich den Ball auf der rechten Seite, passt quer zu T. Aust und dieser lässt F. Wetzig mit seinem platzierten Schuss keine Chance. Schiedsrichter B. Krell leitete gewohnt souverän.

Oktober 2017
Sg_neu
SG mit 6 - Punktewochenende

SG I - Bad Berka 5:1

SG II - SV Rennsteig 3:1

 

Es war ein überaus erfolgreiches Wochenende für unser Spielgemeinschaft, zwei Siege, sechs Punkte, was will man mehr.

 

Am Samstag siegte die 1. Mannschaft deutlich 5:1 gegen Bad Berka. Es war ein Spiel mit viel Tempo. Zu Beginn passte die Zuordnung in der Defensive noch nicht zu 100% und die Gäste kamen zu zwei guten Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Besser machte es R. Günsche, der einen Sololauf mit strammen Schuss ins lange Eck zum 1:0 vollendete. Nach der Pause drehten die Seifert-Schützlinge dann auf und schraubten das Ergebnis, durch einen lupenreinen Hattrick von T. Langguth, auf 4:0 in die Höhe. In den letzten Minuten nahm man etwas Tempo raus, wodurch die Gäste zum Ehrentreffer kamen. Mit der letzten Aktion traf dann noch J. Gerlof, der von G. Betz schön in Szene gesetzt wurde, zum 5:1 Endstand.

 

Einen Tag später zeigte sich auch die 2. Mannschaft siegreich. Gegen die Gäste vom SV Rennsteig begann man gut und war feldüberlegen. Nach 17 Minuten brachte T. Aust einen Freistoß auf das Gästetor, Schlussmann T. Ehrhardt ließ prallen und E.-P. Finn staubte zum 1:0 ab. Kurz vor der Pause flankte T. Aust auf L. Harwath, dessen Kopfball konnte T. Ehrhardt wiederum nur prallen lassen und L. Harwath schob zum 2:0 ein. Nach dem Seitenwechsel verletzte sich N. Pachulsky nach einem unglücklichen Zweikampf im Gesicht. Wir wünschen ihm auf diesem Weg gute Besserung! Für ihn kam Mi. Schmidt in die Partie und war sofort gefährlich: Ein Befreiungsschlag von M. Heinz fand den Weg zu ihm und das 3:0 war nur noch Formsache (62.). Das Spiel war nun entschieden. Rennsteig warf zwar nochmal alles nach vorne, doch mehr als einen Treffer in der Schlussminute durch K. Eger sprang dabei nicht mehr heraus. 

 

Oberwei%c3%9fbach
Remis in Oberweißbach

SG FSV Oberweißbach I - SG FSV Großbreitenbach/Altenfeld I  1:1

 

Gegen die schwächelnden Oberweißbacher wollte man eigentlich drei Punkte holen, am Ende wurde es leider nur einer. Das Spiel begann optimal. S. Lutz brachte einen langen Freistoß an der gegnerischen 16er, J. Gerlof legte per Kopf für L. Teubner ab, der dann trocken zum 0:1 einschoss (5.). Danach entwickelte sich eine muntere Partie ohne wirkliche Großchancen. Eine gab es vor der Pause jedoch noch, als sich L. Teubner über die rechte Seite durchspielte und in die Mitte zu T. Langguth passte. Doch der Ball holperte und der Schuss ging knapp vorbei. Kurz nach dem Seitenwechsel dann der Ausgleich, als P. Probst eine Ecke zum 1:1 einköpfte (49.). Die Einheimischen hatten danach eine 15-minütige Drangphase, die aber unbeschadet überstanden wurde, auch dank einer guten Parade von F. Uthe. Bis zum Ende passierte dann nicht mehr viel und es blieb beim gerechten Unentschieden. Schiri Hahn zeigte eine (vorallem in der 2. Halbzeit) schwache Leistung. 

St%c3%bctzerbach
Niederlage in Stützerbach

FSV 97 Stützerbach vs. SG II. 5:1
Spielbericht:

Der FSV 97 Stützerbach hat heute klar und verdient sein Heimspiel gg. unsere Zweite gewonnen, da sie unsere vielen Fehler konsequent bestraft haben. Die SG kam vor allem in der ersten Halbzeit überhaupt nicht in die Zweikämpfe. Viele Fehlpässe und keine passenden Mittel gegen die langen Bälle der Einheimischen waren das Manko... Leider fehlte mit unserem E. P. Finn ein wichtiger Baustein in der Defensive. Offensiv ging zudem auch fast nichts bis zum zweiten Spielabschnitt. Mit 3:0 ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang nahmen die Hausherren das Tempo raus und die Fink/Poidinger-Schützlinge kamen etwas besser ins Spiel und konnten zwischenzeitlich den Ehrentreffer durch den eingewechselten Linke erzielen, aber auch Stützerbach legte noch 2 Treffer nach. FSV-Oldie J. Thurau wurde 10 Min nach seiner Einwechslung und kurz nach seinem Treffer zum 5:1-Endstand mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, nachdem er zuerst wegen Meckerns und dann nach Foulspiel an D. Schreier, der heute noch einer der besten auf Seiten der Spielgemeinschaft war, verwarnt wurde.

Wir wünschen dem FSV-Spieler S. Schmidt auf diesem Weg gute Besserung, da er sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers bereits in der Anfangsphase am Knie verletzte.

Geratal
1. Mannschaft verliert unglücklich

SG FSV Großbreitenbach/Altenfeld I - SpVgg Geratal II  1:2

 

Bei Bestem Wetter entwickelte sich auf dem großbreitenbacher Kunstrasen eine ordentliche Kreisoberligapartie. Die Anfangsphase gehörte den Hausherren, welche sich einige gute Chancen herausspielten. Erst ein Weitschuss von G. Betz, über den zu weit vor seinem Gehäuse stehenden Gästekeeper, sollte zum 1:0 führen (27.). Geratal biss sich bis dahin die Zähne an der gut stehenden SG-Abwehrreihe aus. Eine Einzelaktion brachte jedoch kurz vor der Pause den Ausgleich, als J. Blümke-Eichhorn seinen Gegenspieler aussteigen ließ und den Ball unhaltbar in den linken Torwinkel schlenzte (39.). Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel geriet man in Rückstand, als kurz die Zuordnung nicht stimmte und L. Glatz im Kopfballduell mit M. Hielscher den kürzeren zog (55.). Die SG rannte nun an und drängte auf den Ausgleich. Richtig gefährlich wurde man aber nur in den letzten Minuten. Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld gelang D. Eichhorn per Kopf der Ausgleich, doch Linienrichter Girbardt sah eine Abseitsposition und somit zählze der Treffer nicht, eine Fehlentscheidung (85.). Kurz vor Ultimo scheiterte noch L. Glatz an Geratals Schlussmann und die unglückliche Niederlage war besiegelt.

Unterp%c3%b6rlitz
2. Mannschaft spielt nur Remis

SG II. vs. SV 1880 Unterpörlitz II. 1:1
Spielbericht:

Es entwickelte sich eine zerfahrene Partie mit vielen Zweikämpfen und wenig Torraumszenen. Die beste Torchance war ein Freistoß von Aust an den Pfosten. Im direkten Gegenzug schoß Linz nur knapp übers Tor. In der zweiten Halbzeit entwickelten die Gastgeber mehr Druck und gingen in der 75. Minute durch Werlich in Führung. Die Gäste nutzten ihre einzige Torchance in der zweiten Halbzeit durch Loyen, der einen Alleingang abschloss, zum nicht unverdienten Ausgleich. Schiedsrichter Bussian leitete die Partie tadellos.

Gr%c3%a4finau-angstedt
Derby endet unentschieden

FSV Gräfinau-Angstedt I - SG FSV Großbreitenbach/Altebfeld I  0:0

 

Auf dem vom Regen aufgeweichten Rasenplatz gehörten die ersten Spielminuten der SG. Die Einheimischen wurden früh attackiert und einige gute Torchancen sprangen dabei heraus. Man verpasste es aber einen Treffer zu erzielen, welcher das Spiel wahrscheinlich in die richtige Richtung gelenkt hätte. So hatte man Glück, dass Risch kurz vor der Pause aus Nahdistanz an Uthe scheiterte. Kurz darauf sah Ludwig die rote Karte, als er Schiri Kraut beim Protestieren am Arm packte (45.). Nach dem Seitenwechsel wollte man nun nätürlich gegen zehn Mann das Spiel für sich entscheiden, doch Gräfinau spielte weiter munter mit. Den Gastgebern war die Unterzahl im zweiten Durchgang nur bedingt anzumerken. Chancen gab es auf beiden Seiten. Langguth scheiterte per Flachschuss und Heber, auf der anderen Seite konnten weder Risch noch Assinner das Leder im Tor unterbringen. Am Ende steht ein gerechtes Remis, wobei beide Mannschaften mit ihrer Abschlußschwäche an diesem Tag nicht zufrieden sein können.

Img_20171007_163036
Erste Saisonniederlage

SV Ilmtal Manebach I. vs. SG II. 1:0
Spielbericht:

Viel zu erzählen gibt es nicht...
Bei vorwinterlichen Temperaturen und mäßigem Wind stand am Ende des Nachmittags die erste Niederlage der SG-Zweiten auf der Ergebnistafel. Es war ein zerfahrenes Spiel, wobei die erste Halbzeit an die Gastgeber und die zweite Halbzeit von den Chancen her an die Gäste ging. Aber an diesem Tag wäre auch bei einer Spielzeit von 180 Minuten der Ball nicht hinter die Torlinie der Einheimischen gerollt. Was soll‘s... Mund abputzen und um eine Erfahrung reicher dann nächsten Sonntag gegen Unterpörlitz wieder nach 3 Punkten greifen.